Service

Tourismus


Unser Ort Stolpe ist durch die besondere Lage am Rande des Odertals mit seiner in Deutschland einzigartigen Flussauenlandschaft ein bevorzugter Anziehungspunkt für Besucher.

Wanderer und Radler können bei uns auf einem gut beschilderten Wegenetz oberhalb der Hänge oder auf den Deichen im Tal die Vielfalt der Natur erleben und interessante Zeugnisse der uckermärkischen Geschichte besichtigen.
Als Ergänzung dazu bieten wir ein umfangreiches Angebot an Freizeitaktivitäten für jedes Alter, um einen Aufenthalt in Stolpe zu einem bleibenden Erlebnis werden zu lassen.











Das untere Odertal hat eine Länge von etwa 60 km (Stettin bis Hohensaaten). Grund-, Endmoränen und auch Talsandterassen säumen die drei bis fünf Kilometer breite Flussniederung. Der Naturraum dieser Auenlandschaft im Nationalpark Unteres Odertal hat durch die große Artenvielfalt zu jeder Jahreszeit einen besonderen Erlebniswert.
In den Sommermonaten entfaltet sich an den Ufern der Altarme der Oder eine beeindruckende Blütenpracht der Sumpf- und Wasserpflanzen. Bis zu 263 Vogelarten wurden hier beobachtet, von denen ca. 161 im Nationalpark brüten. Unter anderem auch die bedrohten Arten Fisch- und Seeadler, Kranich und Schwarzstorch. 
Mit dem Vorkommen an Wirbeltieren und Wirbellosen ist die Niederung beiderseits der Oder ein beachtenswertes Rückzugsgebiet auch für die Spezies, die auf der Roten Liste Brandenburgs stehen.
Im Herbst und im Frühjahr ziehen gigantische Vogelschwärme durch das Odertal.
Bis zu ca. 15000 Kraniche suchen im Oktober die Niederung als Schlafplatz auf, bevor sie nach einigen Wochen weiter ziehen.


Die besondere Lage des Ortes an den Oderhängen bietet interessante Wandertouren:

· Zu den örtlichen Sehenswürdigkeiten historische Brücke, ehemaliges Schloss, Schweizer Haus, Lenne' - Park, Begräbnisstätte derer von Buch, Kapelle, Bollwerk etc.
· In Richtung Linde zum Grützpott und dann über die Trockenrasenhänge zum Turm mit seiner grandiosen Aussicht über den Ort und die Polder.
· Rund um den Trockenpolder von Stolpe zur Oder, dann nach Norden über den Querdeich in Richtung Stützkow und auf dem Oder-Neiße- Radweg zurück nach Stolpe.
· Auf Teilabschnitten des Uferwanderweges stromaufwärts oder stromabwärts und zurück nach Stolpe


Baden:
Strandbad Parsteinsee - zu erreichen mit dem Rad oder mit dem Auto über
Gellmersdorf und Lüdersdorf. (ca.12 km)
Bademöglichkeit am Bauernsee- über Crussow in Richtung Dobberzin (6 km)  

Kanutouren zwischen Stolpe und Stützkow
Tour im Trockenpolder (Länge 8 km)
Information über Tourismusverein Angermünde e. V., Brüderstr. 20, 16278 Angermünde
Tel.: 03331 297660, Fax: 03331 297661, E-Mail: info@angermuende-tourismus.de

Angeln:     
Angelteiche Stolpe, 16278 Angermünde, OT Stolpe, Telefon: 03331 32401, Funk: 0174 4475024
Die Teiche sind zum Angeln besetzt mit Forellen, Lachsforellen, Saiblingen, Karpfen, Stör u.a.
Geöffnet von April bis Oktober: Do. von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Fr. und Sa. von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr, So. von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr; Eintritt frei!