Service

Geschichte Seite 2


Familie von Buch in Stolpe
Die Geschichte des Ortes ist aufs engste mit der Familie von Buch und ihrem Wirken verbunden! Bereits 1446 erhält sie von Pommern Stolpe als Lehen. 1553 erbauen sie am Fuße des Turmberges das Schloss Stolpe. Nach zwischenzeitlichem Wechsel des Besitzes erwirbt
1716 Adolf Friedrich von Buch für 28500 Taler wieder Stolpe. 1774 wird Leopold von Buch in Stolpe geboren, der als Geologe u. a. auch mit Alexander von Humboldt befreundet war. 1845 wurde auf Veranlassung der Familie Buch das Schweizer Haus erbaut und 1850 der Lenne' - Park mit der heute noch erhaltenen Erbbegräbnisstätte angelegt. Alexander von Buch wird 1861 Landrat des Kreises Angermünde. Die Familie von Buch lebte bis 1945 in Stolpe.











1948 Im Stolper Schloss wird ein Jugendwerkhof eingerichtet.
1954 entsteht durch den Jugendwerkhof ein Betonwerk in Stolpe.
1956 erfolgt die Vereinigung der Bauern zur LPG.
1961 Eröffnung eines Spezialkinderheimes im Schloss
1970 Erschließung eines Naherholungsgebietes in den Stolper Bergen
1972 Schule wird infolge der Bildung von Zentralschulen geschlossen
1982/83 Karpfenteiche werden angelegt
1988 Gründung der Sparte "Stolper Mühle e. V."

Nationalpark "Unteres Odertal" - Ergebnis engagierten Handelns
In den Jahren 1991/92 sicherten engagierte Bürger und Umweltschützer aus der
Region Flächen des Odertals zur Erhaltung der einzigartigen Flussauenlandschaft.
Mit Unterstützung des Landes und des Bundes wurde in der Folgezeit der grenz-
überschreitende Nationalpark Unteres Odertal gegründet. Stolpe liegt als einzige
Gemeinde des Landkreises Uckermark innerhalb der ausgewiesenen National-
parkflächen des unteren Odertals.   
2001 erhielt Stolpe die Auszeichnung Nationalparkgemeinde zuerkannt.

1992 Ort kommt zum Amt Angermünde/Land
1993 Historische Brücke wird unter Denkmalschutz gestellt
1997 Gründung des Dorfvereins
1998 Sanierung des Bollwerkes,
        Erneuerung des Sportplatzes,
        Bau eines Parkplatzes für Besucher des Nationalparkes,
        Erneuerung der Straße nach Linde
1999 Stolpe erhält eine zentrale Abwasseranlage;
        Der traditionelle Anbau von Tabak wird durch die schlechte Marktlage eingestellt.
2001 Stolpe feiert vom 13. - 15. Juli das 750-jährige Ortsjubiläum
2003 Gemeindegebietsreform - Stolpe wird Ortsteil von Angermünde
2005/06 Grundhafte Erneuerung der Straßen im Ort